FAQ und unsere Antworten

Cannabidiol (CBD) zählt zu den sogenannten Cannabinoiden, Stoffe mit Wirkung auf das menschliche Endocannabinoid-System, das unteranderem für Körperabläufe wie Schmerzwahrnehmung und die Leistung des Abwehrsystems zuständig ist. Es wird hauptsächlich in der Hanfpflanze (Cannabis sativa bzw. Cannabis indica) gefunden, ist nicht psychoaktiv und ihm werden entkrampfende, entzündungshemmende, angstlösende sowie gegen Übelkeit gerichtete Wirkungen nachgesagt. Aufgrund dessen hat es Anwendung in medizinischen Gebieten. Studien lassen ebenfalls auf positive Wirkung bei der Pflege mit Hautproblemen hoffen.

Ab Zahlungseingang wird die Ware noch am gleichen Tag oder am nächsten Werktag versendet und erreicht Sie normalerweise in 1-3 Werktagen.

Alle Ihre Bestellungen werden sorgfältig in diskreten, völlig schlichten Versandtaschen verpackt und mit der dazugehörigen Rechnung versendet.

Nein. Es ist nicht möglich von irgendeinem unserer CBD Produkte “high” zu werden, da CBD keine psychoaktive Substanz ist.

Ja. CBD Herbs testet und überwacht jedes Produkt, das wir anbieten. Jedes Produkt wird sowohl auf das Cannabinoid-Verhältnis als auch für die mikrobiologische Angemessenheit getestet und analysiert. Alle Artikel sind frei von Parabenen, künstlichen Farb-/Duftstoffen, Toxinen und Schwermetallen.

Das hängt wie bei jedem CBD-Produkt vom Körper und der CBD-Dosis ab. Es kann zwischen 10 Minuten und zwei Stunden dauern, bis Sie die Wirkung von CBD spüren! Besonders schnell wirkt CBD, wenn das Öl direkt über die Mundschleimhäute aufgenommen wird.

Gerät das CBD in den Blutkreislauf, wirken die wertvollen Cannabinoide – wie jedes andere CBD Produkt – auf das sogenannte Endocannabinoid-System im menschlichen Körper.

Nein! Cannabidiol ist durch einen Urintest nicht nachweisbar. Drogentests werten ausschließlich THC aus – und der THC-Gehalt von 0,2% in legalen CBD Produkten ist nicht ausreichend, damit ein Drogentest anschlägt. Dennoch geben wir keine Garantie, da viele Faktoren, wie zum Beispiel die eingenommene Menge, die Häufigkeit der Verwendung und der eigene Stoffwechsel, eine Rolle spielen können.

Es gibt viele verschiedene Anbieter und CBD Öle in unterschiedlichsten Konzentrationen. Das „beste“ CBD Öl gibt es nicht – wichtig ist, dass Sie ein CBD Öl wählen, dass zu Ihrem Anwendungszweck passt. Achten Sie darauf, dass Sie ausschließlich von seriösen Anbietern kaufen, die hochwertiges CBD Öl aus EU-zertifizierten Hanfpflanzen mit CO2 extrahieren. Bei CBD geht es um Ihre Gesundheit! Deshalb sollten Sie nicht an falscher Stelle sparen und niemals auf Billigprodukte setzen.

Nein. CBD ist ein natürlicher Pflanzenstoff und für den Körper absolut ungefährlich. Sie können von CBD weder abhängig werden, noch gibt es gefährliche Nebenwirkungen. In vielen Ländern ist CBD ein Nahrungsergänzungsmittel.

CBD hat kaum erwähnenswerte Nebenwirkungen. Folgende Nebenwirkungen können in seltenen Fällen auftreten: Trockener Mund, Schläfrigkeit, Appetitlosigkeit, Durchfall, niedriger Blutdruck. Schwere Nebenwirkungen gibt es bei CBD nicht, da es sich um einen natürlichen Pflanzenstoff handelt!

CBD wirkt in jedem Körper anders – denn es gibt zu viele Faktoren, welche die Wirkungsweise beeinflussen. Zum Beispiel das Körpergewicht, die Größe, die verabreichte Dosis, usw.

Sie können CBD Öl so oft nehmen, wie Sie möchten. Eine Überdosierung ist nicht möglich! Grundsätzlich empfehlen wir jedoch, mit einer kleinen Dosis anzufangen. Anschließend können Sie beobachten, wie Ihr Körper auf das CBD reagiert – und die Dosis dann so lange schrittweise erhöhen, bis Sie die gewünschte Wirkung bemerken.

Nein. Zwar kann Cannabis Psychosen durch den Wirkstoff THC auslösen, bei CBD-Produkten ist das jedoch nicht möglich. Legale CBD-Produkte enthalten in Deutschland maximal 0,2% THC – das ist nicht ausreichend, um irgendeine Wirkung des THCs zu spüren. Ob Rauschgefühl oder Psychosen!